Hausaufgabenhilfe


Die gemeinsamen Hausaufgabenhilfen der bipoli und des Landkreises Marburg Biedenkopf werden koordiniert von der bipoli, zuständig für den Landkreis ist das Büro für Integration BfI in Stadtallendorf.

Die Hausaufgabenhilfen sind eingerichtet für Kinder von Zuwanderern an Grundschulen des Landkreises, aufgrund der Bevölkerungsstruktur bisher überwiegend im Osten und Norden des Kreises.

Bei den Hausaufgabenhilfen handelt es sich um qualifizierte Angebote zur Lernförderung, die deutlich über eine einfache Hilfestellung bei der Erledigung von Hausaufgaben hinausgehen.

Das bedeutet:

Die Förderung findet in Kleingruppen von ca. 8 Kindern an mindestens zwei Tagen pro Woche statt.

Die Auswahl der teilnehmenden Kinder erfolgt zielgruppengenau, gemeinsam mit dem Lehrerkollegium.

Die Betreuungskräfte sind geeignet qualifiziert, sie werden intern eingearbeitet und fortgebildet. Überwiegend handelt es sich um Studierende aus dem pädagogischen Bereich (Lehramt, Erziehungswissenschaft u.ä.).

Orientiert am tatsächlichen Unterrichtsstoff in ihren Klassen erhalten die Kinder Anleitung und individuelle Hilfe bei der selbständigen Erledigung ihrer Hausaufgaben. Ziel ist es,

die deutschen Sprachkenntnisse der Kinder nachhaltig zu verbessern,

sie bei der Bewältigung von schulischen Anforderungen zu unterstützen

sowie das soziale Miteinander zu fördern durch die gemeinsame Erarbeitung der gestellten Aufgaben.

Zum Konzept gehören weitere Voraussetzungen, die von den Schulen zu erfüllen sind:

Die Hausaufgabenhilfen sind integriert in die Struktur der schulischen Ganztagsangebote und konzeptioneller Bestandteil der schulinternen Fördermaßnahmen für zugewanderte Schülerinnen und Schüler.

Sie finden vor Ort in den Räumen der beteiligten Schulen statt, Fahrdienste sind darauf abgestimmt.

Parallel zu den Zeiten für Hausaufgabenhilfe gibt es keine schulischen Freizeitangebote, d.h. Kinder und Eltern sollen sich nicht zwischen Hausaufgabenhilfe und z.B. Fußball entscheiden müssen.

Für die Familien ist das Angebot kostenlos. Die Finanzierung erfolgt überwiegend durch den Landkreis Marburg-Biedenkopf und das Hessische Kultusministerium, ergänzt durch Eigenmittel der Schulen und der bipoli.