Hausaufgabenhilfe


Foto: bipoli e.V. MarburgDie Fähigkeit, Hausaufgaben zu verstehen und sie eigenständig bearbeiten zu können, ist ein grundlegender Baustein für schulischen Erfolg. Gerade in den ersten Schuljahren brauchen Kinder dabei Unterstützung.

Aber nicht immer kann diese Hilfe vom Elternhaus geleistet werden. Besonders dann nicht, wenn im Alltag der Familie nicht oder wenig deutsch gesprochen wird und die deutschen Sprachkenntnisse der Eltern selbst unzureichend sind.

Vor allem Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache werden in den Gruppen der bipoli Hausaufgabenhilfen betreut. Für die Familien ist dieses Angebot kostenlos. Die Finanzierung erfolgt über das Land Hessen, die jeweiligen Schulträger sowie über Spenden und Mitgliedsbeiträge der bipoli.

Orientiert am tatsächlichen Unterrichtsstoff in ihren Klassen erhalten die Kinder mindestens zweimal pro Woche Anleitung und gezielte Hilfe bei der selbständigen Erledigung ihrer Hausaufgaben.

Die Anliegen der Hausaufgabenhilfen sind

die deutschen Sprachkenntnisse der Kinder zu verbessern,

sie bei der Bewältigung von schulischen Anforderungen zu unterstützen,

das soziale Miteinander zur fördern durch die gemeinsame Erarbeitung der gestellten Aufgaben.

Die bipoli Hausaufgabenhilfen finden vor Ort in den Räumen der beteiligten Schulen statt. Sie sind konzeptioneller Bestandteil der schulinternen Fördermaßnahmen für zugewanderte Schülerinnen und Schüler.

Die unmittelbare Zusammenarbeit zwischen Schulleitung, Lehrerkollegium und bipoli garantiert eine zielgruppengenaue Auswahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Sie ermöglicht zudem die direkte und persönliche Ansprache der Kinder und ihrer Familien.